CDU besucht Festspiel-Dreharbeiten - Lübeck: Stadtpolitik sollte klares Zeichen für neues Festspielhaus setzen

Dieter Wedel drehte Ende April in Wittenberg, auf der Wartburg, in einem HR-Studio in Kassel und in Bad Hersfeld die Filme, die in den Vorstellungen von MARTIN LUTHER – DER ANSCHLAG ab dem 23. Juni in der Stiftsruine auf den Videowänden zu sehen sein werden. Der CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagskandidat Timo Lübeck, 1. Stadtrat Gunter Grimm, CDU-Fraktionsvorsitzender Andreas Rey und CDU-Stadtverbandsvorsitzende Silvia Schoenemann besuchten die Dreharbeiten und informierten sich über die praktische Umsetzung. 


Die Politiker zeigten sich beeindruckt von den professionellen und hochkarätig besetzten Dreharbeiten. Gleichzeitig unterstrichen sie die große Wertschätzung für die Festspiele auf den verschiedenen politischen Ebenen. „Die aufgestockten Fördermittel von Land und Bund sind gut investiert. Der gute Kartenvorverkauf zeigt, dass Dieter Wedels künstlerisches Konzept wie in den Vorjahren aufzugehen scheint“, freut sich Lübeck.

Der Bundestagskandidat begrüßt ebenso die finanzielle Unterstützung des Bundes für die Errichtung des Festspiel-Multifunktionsgebäudes im Stiftsbezirk. In dem Gebäude, welches auf dem Platz des alten Zollgebäudes errichtet werden soll, ist unter anderem die Unterbringung der Festspielverwaltung, der Intendanz und ein Bereich für Proben vorgesehen.

 

„Die Koalition in Berlin hat geliefert. Jetzt ist es an den Stadtverordneten, den Weg für eine weitere Professionalisierung der Festspiele freizumachen“, fordert Lübeck vor den neuerlichen Haushaltsberatungen in Bad Hersfeld ein klares Signal. Nachdem die Bundesförderung durch parteiübergreifendes Engagement zustande gekommen sei, dürfe das Projekt jetzt nicht an politischen Profilierungsversuchen auf kommunaler Ebene scheitern.

 

Bildunterschrift: v.l. Kreisvorsitzender Timo Lübeck, Brisant-Moderatorin Mareile Höppner, Intendant Dr. Dieter Wedel, Stadtverbandsvorsitzende Silvia Schoenemann, Fraktionsvorsitzender Andreas Rey und 1. Stadtrat Gunter Grimm

 

Diesen Artikel mit anderen teilen:

Timo Lübeck  -  info@timo-luebeck.de

Alle Rechte vorbehalten ®