Aktuelles

Sei immer auf dem Laufenden! Folge mir auf Facebook!


PRESSEMITTEILUNG: Gemeinden sichern sich nachträglich EEG-Bonus

Die Marktgemeinden Burghaun und Haunetal haben sich nach längeren Verhandlungen nachträglich den EEG-Kommunalbonus für die Windenergieanlagen zwischen Wehrda und Langenschwarz gesichert. „Diese Zahlungen, die für neue Wind- oder Solaranlagen mittlerweile grundsätzlich erfolgen, sind für bereits bestehenden Anlagen Verhandlungssache zwischen den Kommunen und dem jeweiligen Betreiber. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir mit der CEE Projekte GmbH aus Hamburg vereinbaren konnten, dass das Geld für die drei Windräder rückwirkend zum Jahr 2023 ebenfalls in unsere Gemeindekassen fließt“, erklären die beiden Bürgermeister Dieter Hornung und Timo Lübeck.

 

Für das vierte Windrad, dass als sogenanntes Bürgerwindrad betrieben wird, konnte eine solche Lösung bereits vor einiger Zeit erzielt werden. Durch den neuen § 6 im EEG 2021 ist es möglich, dass Kommunen mit bis zu 0,2 Cent pro Kilowattstunde am Betrieb eines Wind- oder Solarparks beteiligt werden. Dieses Geld teilen sich die Gemeinden, die sich im Umkreis von 2,5 Kilometern um die Anlagen befinden entsprechend der Fläche auf. „Die neue Regelung schafft mehr Akzeptanz für die erneuerbaren Energien insgesamt. Es ist gut, wenn dort wo die Beeinträchtigungen durch solche Anlagen zu spüren sind, auch etwas von Wertschöpfung daraus verbleibt“, so die zwei Rathauschefs. Beide erwarten pro Windrad jährliche Einnahmen von insgesamt über 20.000 EUR.

 

„Rund um Haunetal und Burghaun gibt es zahlreiche weitere Windräder. Mit dieser jüngsten Vereinbarung haben wir uns nun für alle Bestandsanalgen den EEG-Kommunalbonus gesichert. Das ist vor dem Hintergrund der gewaltigen finanziellen Herausforderungen, etwa durch die massive Erhöhung der Kreisumlage, eine wichtige zusätzliche Einnahme“, erläutert Timo Lübeck. Sein Kollege Dieter Hornung abschließend: „Mit dem Abschluss der sogenannten Kommunalbonusverträge soll es uns gelingen, die Hebesätze in Burghaun trotz den stetig steigenden finanziellen Belastungen z.B. in der Kinderbetreuung oder dem ÖPNV stabil zu halten, damit wir als ländliche Flächenkommune auch dauerhaft attraktiv bleiben.“

Förderung ehrenamtlicher Kleinprojekte

Den Ehrenamtstag nutzte die Erste Beigeordnete Ulrike Klawonn, um mit Bürgermeister Timo Lübeck neun Förderbescheide im Zuge des Ikek-Programms an örtliche Vereine und Initiativen zu verteilen. Insgesamt werden 24.000 Euro aus Landesmitteln auf zwei Jahre verteilt ausgeschüttet. Ziel sei es gewesen, vor allem kleinere Projekte zu unterstützen.

 

„Das Programm wurde gut angenommen, wir konnten vielen helfen“, freute sich Klawonn und bat die Vereinsvertreter zur Übergabe auf die Bühne. Gefördert wurden beispielsweise ein Spuckschutz-Aufsatz für den Lebensmittelverkauf der Landfrauen oder ein Trampolin für den Kinderspielplatz in Odensachsen.

 

Übersicht der geförderten Projekte:


mehr lesen

Volker Bouffier würdigt das Ehrenamt als „Kern unseres Landes“

Text und Bild: Kai A. Struthoff / Hersfelder Zeitung
Text und Bild: Kai A. Struthoff / Hersfelder Zeitung

Die Marktgemeinde Haunetal hat mit einem Ehrenamtstag vielen verdienten Bürgern für ihr Engagement gedankt. Festredner war der frühere Ministerpräsident Volker Bouffier.

 

Ehre, wem Ehre gebührt: Das dachten sich die Verantwortlichen in Haunetal und haben deshalb verdiente Ehrenamtliche, Vereinsvertreter und den früheren Ministerpräsidenten Volker Bouffier als Ehrengast zum 1. Ehrenamtsfest in die Marktgemeinde eingeladen.

 


mehr lesen

Kreisumlagenerhöhung verschärft Finanzsituation der Kommunen dramatisch

Foto: osthessen-news.de
Foto: osthessen-news.de

Erst vor wenigen Wochen hat die Kommunalaufsicht HEF-ROF der Marktgemeinde Haunetal nach Abbau sämtlicher Altfehlbeträge eine stabilisierte Finanzlage und echte „Trendwende“ bescheinigt. Die erstmals seit vielen Jahren wieder gebildeten Rücklagen werden durch die jetzt beschlossene deutliche Erhöhung der Kreisumlage aufgezehrt werden. Zudem belasten die aufgrund der Tarifabschlüsse stark gestiegenen Personalkosten sowie die allgemeinen Preissteigerungen die kommunalen Haushalte erheblich. Hinzu kommen Unsicherheiten bei den Steuereinnahmen durch die aktuell schlechte wirtschaftliche Gesamtlage.


mehr lesen

Herbert Reul in Haunetal

Presseberichte und Bilder zum Besuch von NRW-Innenminister Herbert Reul im vollbesetzten Bürgerhaus in Haunetal.


Pressemitteilung: Politischer Frühschoppen mit NRW-Innenminister Herbert Reul in Haunetal

Prominenten Besuch erwartet der CDU-Bezirksverband Osthessen. Er lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Samstag, 4. Mai zu einem politischen Frühschoppen mit dem Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Herbert Reul, ein. Dieser wird zum Thema „Herausforderungen der Sicherheitspolitik in Deutschland und Europa“ sprechen. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr im Bürgerhaus in Haunetal-Neukirchen.

 

„Freiheit und Sicherheit gehören für uns als Union untrennbar zusammen. Es freut uns deshalb sehr, wenige Wochen vor der Europawahl, mit einem der profiliertesten Kenner deutscher und europäischer Sicherheitspolitik ins Gespräch zu kommen.“, erklärte der Bezirksvorsitzende der CDU Osthessen Dr. Heiko Wingenfeld (Oberbürgermeister Fulda).

 

Nach der Rede des Ministers findet eine Fragerunde statt. Auch der Vorsitzende des Innenausschusses im Hessischen Landtag, Thomas Hering, wird zur Diskussion zur Verfügung stehen. Im Anschluss wird ein Mittagstisch angeboten und die Veranstaltung klingt mit einem geselligen Teil aus.

 

Bericht des Gemeindevorstands

In der Sitzung der Gemeindevertretung am 23. April 2024 informierte Bürgermeister Timo Lübeck über die Arbeit des Gemeindevorstands:

 

Personalangelegenheiten

Der Gemeindevorstand hat mit Wirkung zum 1. April 2024 die Arbeitsverträge von drei Erzieherinnen entfristet, um auch künftig den steigenden Personalbedarf sicherstellen zu können.

 

Finanzielle Unterstützung Frauenhaus Bad Hersfeld

Der Gemeindevorstand hat dem Verein Frauen helfen Frauen e.V. für 2024 eine freiwillige Zuweisung in Höhe von 715 EUR, basierend auf den Einwohnerzahlen zum 31.12.2023, zum Betrieb des Frauenhauses in Bad Hersfeld zukommen lassen.

 


mehr lesen

PRESSEMITTEILUNG: Kommunalaufsicht sieht „Trendwende“ bei Haunetaler Gemeindefinanzen

Die Kommunalaufsicht des Landkreises Hersfeld-Rotenburg hat den beschlossenen Haushalt der Marktgemeinde Haunetal für das Jahr 2024 genehmigt. „Der aktuelle Ergebnishaushalt dokumentiert einen Überschuss im ordentlichen Plan-Ergebnis in Höhe von 157.600 Euro. Der Haushaltsausgleich ist somit gegeben, da keine vorgetragenen Jahresfehlbeträge mehr bestehen. Auffällig ist, dass das Ist-Ergebnis 2022 erheblich positiver ausgefallen ist als geplant und eine Trendwende eingeleitet hat. Vorläufige Daten deuten auch auf eine deutliche Verbesserung des ordentlichen Ergebnisses für das Jahr 2023 hin. Damit könnte erstmals seit vielen Jahren wieder eine nennenswerte ordentliche Rücklage gebildet werden“, schreibt die Aufsichtsbehörde in ihrer Genehmigung.


mehr lesen

Erfolgreicher „Abend des Sports“

Die 1. Luftgewehr-Mannschaft vom SV Stärklos 1923 ist die „Mannschaft des Jahres“ im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Auf dem „Abend des Sports“ wurde das erfolgreiche Team für seine Leistungen (1. Platz in der Hessenliga und Aufstieg in die 2. Bundesliga) gewählt und ausgezeichnet. Zudem erhielten sie einen Geld-Preis der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg.

 

Der aus Kruspis stammende Heiko Katzler vom Radsportverein „Frisch Auf“ Bad Hersfeld 1912 e.V. setzte sich bei der Wahl zum „Sportler des Jahres“ durch. Unter anderem wurde er Hessenmeister im Einzelfahren über 20 Kilometer. Im Bergzeitfahren über sechs Kilometer wurde er Vizehessenmeister. Bei Europas größtem Einzelzeitfahren am Attersee in Österreich erreichte er den 5. Platz über 47 Kilometer. In dieser Kategorie gehörte auch der Deutsche Meister im Sommer-Biathlon Mark-Andree Sippel aus Stärklos zu den Nominierten.

 

In der Kategorie „Vereinsvertreterin des Jahres“ war zudem Liselotte Sippel (ebenfalls vom SV Stärklos 1923) für ihr vielfältiges und jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement nominiert worden.

 

Beim „Abend des Sports“, der von der Sport- und Vereinsförderung der Kreisverwaltung und dem Sportkreis Hersfeld-Rotenburg organisiert wurde, waren auch in diesem Jahr wieder Sportlerinnen und Sportler, Mannschaften und Ehrenamtliche in zwölf Kategorien nominiert. 

 

FFH-Moderatorin Julia Nestle führte durch die Veranstaltung. Im Vorfeld hatte eine Fachjury über die diesjährigen Siegerinnen und Sieger entschieden, die genau wie jeweils zwei weitere Nominierte bei der Veranstaltung im Audimax der Obersbergschulen anwesend waren.

 

Haunetals Bürgermeister Timo Lübeck gratulierte den erfolgreichen Sportlinnen und Sportlern und freute sich über das sehr gute Abschneiden.

Land fördert Familienzentrum in Haunetal weiter

Auch im laufenden Jahr 2024 erhält die Marktgemeinde Haunetal 18.000 EUR vom Land Hessen für das im Mehrgenerationenhaus integrierte Familienzentrum. „Der Förderbescheid ist in dieser Woche eingetroffen“, teilt Haunetals Bürgermeister Timo Lübeck mit.

 

Seit 2011 unterstützt die hessische Landesregierung die Etablierung von Familienzentren. Familienzentren sind ein wichtiger Bestandteil einer familienfreundlichen Infrastruktur. Auch in Hessen spielen sie mit ihren vielfältigen Angeboten und Unterstützungsleistungen für Familien - sowohl in städtischen Ballungsgebieten als auch im ländlichen Raum - eine wichtige Rolle als wohnortnahe Anlaufstellen für Familien in allen Lebenssituationen.

 

Die jährliche finanzielle Unterstützung pro Einrichtung beträgt ab 2021 maximal 18.000,- EUR. Die Förderung wird im Wege der Projektförderung als Festbetragsfinanzierung gewährt. Gefördert werden Personal- und Sachausgaben für die Leitung, Koordinierung, Vernetzung, das Management des Familienzentrums, die Sicherstellung der notwendigen Angebote, Fortbildungen, Vernetzungstreffen etc.

Übernachtungszahlen in Haunetal steigen

In der Marktgemeinde Haunetal haben im Jahr 2023 laut dem Hessischen Statistischen Landesamt in Wiesbaden 12.897 gewerbliche Übernachtungen stattgefunden. Dies bedeutet eine Steigerung um 25,4% im Vergleich zum Jahr 2022. Demnach gab es 3.632 Ankünfte mit einer durchschnittlichen Aufenthaltsdauer von 3,6 Tagen.

 

„Tatsächlich sind die gewerblichen Übernachtungszahlen aber deutlich höher, da in dieser Statistik nur Beherbergungsbetriebe mit zehn oder mehr Gästebetten und Campingplätze mit zehn oder mehr Stellplätzen (ohne Dauercampingplätze) erfasst werden“, teilt Haunetals Bürgermeister Timo Lübeck mit. In Haunetal wurden demnach vier Betriebe mit 179 Schlafgelegenheiten erfasst. Insgesamt gibt es in Haunetal aktuell allerdings 15 Anbieter von Übernachtungsmöglichkeiten.

Digitaler Gästeführer für Haunetal ist jetzt online!

Auf eine digitale Zeitreise durch alle 15 Haunetaler Ortsteile können sich ab sofort Einheimische und Gäste der Marktgemeinde begeben. In den vergangenen Monaten wurde ein digitaler Gästeführer in Form einer neue Web-App erstellt. Dabei können an zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten QR-Code-Tafeln gescannt werden. Auf dem Smartphone bekommt man dann kurzweilig aufbereitete Informationen dazu präsentiert. So sind u.a. verschiedene spannende Rundgänge zu Naturdenkmälern, Schlössern, Ruinen und historischen Fachwerkgebäuden entstanden. Auch auf die Spuren der jüdischen Vergangenheit kann man sich nun real und digital kombiniert begeben.

 

Das Projekt ist über das LEADER-Programm des Landes Hessen mit rund 7.500 Euro unterstützt worden. Weitere 2.500 Euro steuerte hat die Marktgemeinde Haunetal selbst bei. 

 

Bürgermeister Timo Lübeck dankte bei der offiziellen Vorstellung dem ehrenamtlichen Projektteam um die 1. Beigeordnete Ulrike Klawonn für das Engagement. So zeichnete Karl-Heinz Humburg aus Neukirchen für den Bereich Fachwerk und Denkmalschutz verantwortlich. Kurt Bolender aus Rhina bereitete das Thema „jüdische Vergangenheit“ auf und Thomas Schmidt aus Oberstoppel lieferte umfangreiche Informationen über die Dörfer um den Stoppelsberg zu. Die Fotoarbeiten hatte Holger Leue aus Unterstoppel übernommen. Die App programmiert und die QR-Code-Tafeln erstellt hatte Detlef Zimmermann aus Wehrda.

 

Der digitale Gästeführer ist nun gestartet, aber noch längst nicht abgeschlossen. Zahlreiche weitere Objekte sollen im Laufe der Zeit noch erfasst und mit interessanten Informationen präsentiert werden. Das Projektteam hofft, dass künftig noch mehr Haunetaler mitmachen und dankt allen Objektbesitzern und den Ortsbeiräten für die bisherige Unterstützung.

 

Alle Informationen: haunetal.digitale-gaestefuehrung.de

PRESSEMITTEILUNG: Landesstraße zwischen Solms und Stärklos wird erneuert!

Niederaulas Bürgermeister Thomas Rohrbach (links) und sein Haunetaler Kollege Timo Lübeck freuen sich über die bald beginnenden Straßenbauarbeiten am Sternberg.
Niederaulas Bürgermeister Thomas Rohrbach (links) und sein Haunetaler Kollege Timo Lübeck freuen sich über die bald beginnenden Straßenbauarbeiten am Sternberg.

Die Fahrbahnoberfläche der L3471 zwischen Niederaula-Solms und Haunetal-Stärklos/Wetzlos wird in diesem Jahr endlich erneuert. Dies teilte Hessen Mobil im Rahmen der jüngsten Bürgermeisterdienstversammlung mit. Die beiden Rathauschefs Thomas Rohrbach (Niederaula) und Timo Lübeck (Haunetal) hatten sich seit langer Zeit beim Land Hessen für die Sanierung stark gemacht. „Wir freuen uns sehr, dass diese schlechte Landestraße zwischen unseren beiden Gemeinden nun wieder in Schuss gebracht und so ein wichtiger Beitrag für eine bessere Verkehrssicherheit geleistet wird“ erklären die Bürgermeister. Der Streckenabschnitt beträgt 2,6 km und soll in Vollsperrung von Sommer 2024 bis zum Jahresende saniert werden. Die Kosten belaufen sich auf rund 1,2 Mio. Euro.

 

„Für die ebenfalls dringend erneuerungsbedürftige L3431 zwischen Neukirchen und Oberstoppel haben die Planungsarbeiten mittlerweile begonnen. Wir setzen uns ebenfalls weiter dafür ein, dass auch der Abschnitt zwischen Hilperhausen und Roßbach, der sich in extrem schlechtem Zustand befindet, zeitnah in die Fortschreibung der Sanierungsoffensive des Landes Hessen aufgenommen wird“ so Rohrbach und Lübeck. Hessen Mobil hat diese Maßnahme dafür bereits angemeldet.

 

Eine weitere Baumaßnahme wird in diesem Jahr an der B27 zwischen Haunetal-Odensachsen/Hermannspiegel und dem Abzweig Hauneck-Sieglos durchgeführt. Auch hier wird von voraussichtlich Frühjahr bis Herbst 2024 die Fahrbahnoberfläche auf einer Länge von 1,6 km erneuert. Dabei soll mit einer halbseitigen Sperrung gearbeitet werden. Zudem wird die Eitra-Unterführung instandgesetzt. Es wird mit Kosten von 1,6 Mio. Euro kalkuliert.

Bericht des Gemeindevorstands

In der Sitzung der Gemeindevertretung am 30. Januar 2024 informierte Bürgermeister Timo Lübeck über die Arbeit des Gemeindevorstands:

 

Personalangelegenheit

Der Gemeindevorstand hat zum 15.01.2024 als Ersatz für einen ausgeschiedenen Mitarbeiter die Stelle mit einem neuen Mitarbeiter im gemeindlichen Bauhof in Vollzeit und unbefristet besetzt. Die Eingruppierung erfolgt in der Entgeltgruppe 5 des TVöD. Zudem wurde gemäß dem Beschluss der Gemeindevertretung zum Stellenplan ein weiterer Bauhofmitarbeiter zum 01.04.2024 in Vollzeit und unbefristet eingestellt. Die Eingruppierung erfolgt ebenfalls in der Entgeltgruppe 5 des TVöD und ersetzt einen im Laufe des Jahres in den Ruhestand ausscheidenden Mitarbeiter.


mehr lesen

PRESSEMITTEILUNG: Jahreshauptversammlung der Haunetaler Feuerwehren: Standing Ovations für Udo Mohr

Eine positive Bilanz für das Feuerwehrwehrjahr 2023 zogen Gemeindebrandinspektor Daniel Streibler sowie seine beiden Stellvertreter Jan Frauenfelder und Bernd Schaumburg bei der gemeinsamen Jahreshauptversammlung der Haunetaler Wehren im Bürgerhaus Neukirchen. Insgesamt gibt es in der Marktgemeinde Haunetal 202 aktive Kameradinnen und Kameraden, 909 Mitglieder umfassen die Feuerwehrvereine. Im Berichtsjahr 2023 wurden insgesamt 21 Einsätze abgearbeitet, bei denen mehr als 608 Stunden geleistet wurden. Hinzu kam eine Vielzahl an weiteren Stunden im Rahmen von Ausbildungen und Lehrgängen.

 


mehr lesen

Für weitere Artikel zum Archiv: