Aktuelles

Sei immer auf dem Laufenden! Folge mir auf Facebook!


PRESSEMITTEILUNG: Mehrgenerationenplatz in Neukirchen eingeweiht

Im Beisein von Landrat Torsten Warnecke ist der im Rahmen des Dorfentwicklungsproramm IKEK konzipierte Mehrgenerationenplatz in Neukirchen offiziell seiner Bestimmung übergeben worden. Auf dem Gelände verbinden sich nun der bisherige Kinderspielplatz, der Jugendraum und ein neu errichteter Fitnesspark mit Outdoortrainingsgeräten für Erwachsene. Zudem wurden Wege angelegt und eine Bepflanzung zur Beschattung vorgenommen. Neue Bänke und Tische laden zum Verweilen und Begegnen ein.

 


mehr lesen

Timo Lübeck für die Sendung Klimazeit über den Weltklimagipfel, Windkraft und Solar in der Kommune.

Für mex - das Marktmagazin und die neue ARD-Sendung Klimazeit hat mich der Hessische Rundfunk zu den Ergebnissen des Weltklimagipfels, zum Kommunalbonus bei Windkraftanlagen und zu Solaranlagen auf denkmalgeschützten Häusern gefragt.


Statement zur Fußball WM in Katar

„Solche sportlichen Großereignisse sollten in Ländern stattfinden, in denen dann auch die ganze Welt tolerant und offen willkommen geheißen wird. Zuletzt Russland und jetzt Katar werden diesen Kriterien nicht gerecht“, betont Timo Lübeck, der Bürgermeister der Marktgemeinde Haunetal und im sportlichen Führungsteam der SG Haunetal ist. Protest an den Rahmenbedingungen dieser WM erwartet Lübeck aus der Politik und den Funktionären: „Ich finde es immer schwierig, wenn von den Athleten erwartet wird, dass sie sich deutlicher zu den Zuständen im Gastgeberland äußern sollen, als dies etwa die Bundesregierung tut. Die Jungs sollten sich auf den Sport konzentrieren dürfen.“

 

Lübeck wird sich die Spiele der DFB-Elf anschauen, WM-Stimmung reift aber noch nicht: „Ich habe Verständnis für jeden, der von dieser WM nichts wissen will. Umgekehrt sollte man aber auch den Fans, die sich darauf freuen, kein schlechtes Gewissen machen. Von ihnen hat sich niemand das Datum und schon gar nicht den Gastgeber ausgedacht.“

 

(Quelle: Fuldaer Zeitung/torgranate.de vom 19. November 2022)


Bericht des Gemeindevorstands

In der Sitzung der Gemeindevertretung am 1. November 2022 informierte Bürgermeister Timo Lübeck über die Arbeit des Gemeindevorstands:

 

Personalangelegenheiten Verwaltung

Der Gemeindevorstand hat die Stelle im Einwohnermeldeamt zum 1. November 2022 nachbesetzt. Die Stelle ist in der EG 6, Stufe 1 eingruppiert. Eine Höhergruppierung in die im Haushaltsplan vorgesehene EG 9a erfolgt automatisch zum nächsten Monatsersten nach erfolgreich abgeschlossener Fortbildung und Ernennung zum Standesbeamten.

 

Personalangelegenheiten Kindergarten

Der Gemeindevorstand hat zum 1. November 2022 eine Erzieherin in Vollzeit eingestellt. Der Arbeitsvertrag ist bis 31.05.2025 befristet. Die Beschäftigte wird in die Entgeltgruppe S 8a Stufe 3 TVöD-SuE eingruppiert. Die Einstellung war notwendig geworden, nachdem für zwei Kolleginnen kurzfristig ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen werden musste. Eine Teilzeitstelle soll deshalb ebenfalls noch befristet besetzt werden.

 

 


mehr lesen

Stolpersteine in Rhina verlegt

Trotz Regenwetters waren zahlreiche Gaste nach Rhina gekommen, um an der dritten Stolperstein-Verlegung teilzunehmen. Diese hatte die Marktgemeinde Haunetal wieder in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Rhina organisiert, um an das Schicksal ehemaliger jüdischer Mitbürgerinnen und Mitbürger zu erinnern.

 

Bürgermeister Timo Lübeck sagte bei seiner Begrüßung: „Jüdinnen und Juden aus Rhina wurden wie überall in Deutschland in der Zeit des Nationalsozialismus entrechtet, verfolgt und ermordet. Sie kamen aus Familien, die hier im Dorf zum Teil seit Generationen zu Hause waren. Sie hatten hier die Schule besucht und ihren Beruf ausgeübt, sie waren Teil des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens. Sie gehörten dazu, bis die Nazis die Macht übernahmen.“ Die heutige Generation sei nicht verantwortlich für die Taten von damals, aber es sei ihre Verantwortung die Erinnerung daran wach zu halten, damit sich solche unbeschreiblichen und unvergleichbaren Verbrechen niemals wiederholen.

 


mehr lesen

PRESSEMITTEILUNG: Förderverein unterstützt Jugendarbeit in Haunetal mit 3.000 Euro

Mit einer Spende von jeweils 1.500 Euro an den FC 09 Neukirchen und an den FC Wehrda hat der Förderverein der SG Haunetal, wie bereits in den vergangenen Jahren, die gemeinsame Jugendarbeit beider Vereine unterstützt. Beim Heimspiel der SG Haunetal gegen die FSG Kiebitzgrund/Rothenkirchen wurden die Schecks symbolisch übergeben.

 

„Wir alle wissen, dass es immer schwieriger wird, junge Menschen dauerhaft für den Fußballsport zu begeistern. Deshalb bitten wir alle Freunde der Vereine, die Arbeit des Fördervereins durch eine Mitgliedschaft zu unterstützen. Eine solche ist bereits bei einem frei wählbaren Jahresbeitrag ab 20 Euro möglich“, erklärt der Vorsitzende Timo Lübeck. Spenden seien selbstverständlich auch jederzeit willkommen, beton er. Wer seinen Beitrag leisten möchte, kann Kontakt zum Förderverein entweder direkt über den Vorstand oder über die Vereinsvorstände aufnehmen.

 

Bildunterschrift: (von links) Marc Blucha (Vorsitzender FC Wehrda), Jörg Langer (Vorsitzender FC 09 Neukirchen), Heinrich Zatloukal (Schatzmeister des Fördervereins), Reinhard Brehm (stellv. Vorsitzender des Fördervereins) und Timo Lübeck (Vorsitzender des Fördervereins) bei der Scheckübergabe. (Foto: Volker Kilgus)


PRESSEMITTEILUNG: Buntes Gemeindefest zu 50 Jahre Haunetal

m Jahr 1972 wurde mit dem Abschluss der Gebietsreform in Hessen die Gemeinde Haunetal in ihrer heutigen Zusammensetzung gebildet. Der nun anstehende 50. Geburtstag soll am Samstag, 8. Oktober mit einem bunten Gemeindefest rund um das Bürgerhaus in Neukirchen gefeiert werden. Dabei präsentieren sich alle fünfzehn Ortsteile der Marktgemeinde mit einem Stand. Zudem gibt es zahlreiche Mitmachaktionen für Kinder. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt. Neben Auftritten des Kindesgartens und der MGH-Tanzkids spielt die Big Band Haunetal auf. Ein weiterer musikalischer Höhepunkt ist ein Konzert der der Bergmannskapelle Wintershall des K+S Werkes Werra. Das Gemeindefest beginnt um 14 Uhr mit einer christlichen Andacht und klingt ab 18 Uhr gemütlich aus. Alle Bürger aus Nah und Fern sind herzlich eingeladen mitzufeiern.


PRESSEMITTEILUNG: Landesstraße in desolatem Zustand

Der Zustand der L3431 von Neukirchen nach Oberstoppel ist seit Jahren desolat. In den vergangenen Monaten hat er sich allerdings weiter deutlich verschlechtert. Ein Grund dafür ist, dass die Strecke wegen der Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Eitra – entgegen der offiziellen Umleitung – von zahlreichen Lastkraftwagen genutzt wird.

 

Im Dezember 2021 hatte die Haunetaler Gemeindevertretung einen Antrag einstimmig beschlossen, mit dem das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen erneut aufgefordert wurde, die Landestraße schnellstens grundhaft zu sanieren. Das Ministerium wurde gebeten den Zustand dringend neu zu bewerten und eine Veränderung seiner bisherigen Priorisierung vornehmen.

 

Kürzlich fand nun ein Vororttermin zwischen Hessen Mobil, der Polizei und der Marktgemeinde Haunetal statt. Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit wurde sich dabei auf folgende Maßnahmen verständigt, die in den nächsten Wochen umgesetzt werden sollen: Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50km/h. Fällungen von in den Fahrbahnbereich ragender bzw. wurzelnder Bäume. Sperrung der Straße für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen. Dies gilt nicht für land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge, Busse, Rettungsfahrzeuge sowie Ver- und Entsorger. Für Anwohner werden zudem Ausnahmegenehmigungen erteilt.

 

„Die Straße ist kurz und klein gefahren. Zu einer schnellstmöglichen grundhaften Sanierung gibt es keine Alternative. Alle Maßnahmen, auf die wir uns jetzt verständigt haben, sind ein Signal an das Ministerium in Wiesbaden, dass hier dringender Handlungsbedarf besteht. Der Abschnitt muss in die Sanierungsoffensive aufgenommen werden! Ich habe die Polizei gebeten, die Einhaltung der Sperrung für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen regelmäßig zu kontrollieren“ so Bürgermeister Timo Lübeck.

PRESSEMITTEILUNG: IKEK Haunetal – neues Video gibt interessante und informative Einblicke in Maßnahmen der Privatförderung

„IKEK in Haunetal, das ist viel mehr als nur die öffentlich-geförderten Projekte der Gemeinde“, so leitet Bürgermeister Timo Lübeck in dem eigens für die Dorfentwicklung produzierten Video ein. In dem Informationsvideo werden drei der „Herzstücke“ der Dorfentwicklung vorgestellt. Das Video ist auf der Internetseite der Marktgemeinde unter www.haunetal.de abzurufen.

 

 


mehr lesen

Bericht des Gemeindevorstands

In der Sitzung der Gemeindevertretung am 6. September 2022 informierte Bürgermeister Timo Lübeck über die Arbeit des Gemeindevorstands:

 

 


mehr lesen

PRESSEMITTEILUNG: 2. Feierabendmarkt in Haunetal

Zum zweiten Mal findet am Samstag, 27. August der traditionelle Haunetaler Bauernmarkt als Feierabendmarkt statt. Beginn ist um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Die Direktvermarkter bieten Gemüse der Saison, Hausmacher Wurst, Käsespezialitäten, Forellen, Honig, Marmeladen, Milchprodukte, Eier und Liköre an. Zudem gibt es Körbe, Handgestricktes und einige Aktionsstände sowie Kinderunterhaltung. Hier dürfen sich die kleinen Besucher auf einen Kettcar-Kurs freuen. Am Weinstand des FCN sind die Gäste zum gemütlichen Verweilen eingeladen. Für die musikalische Unterhaltung sorgt Alleinunterhalter Bernd Jörges.


PRESSEMITTEILUNG: Offizielle Fahrzeugübergabe nachgeholt

Bereits im Februar 2021 wurde es in Dienst gestellt. Bei mittlerweile 26 Einsätzen hat sich das neue Löschgruppenfahrzeug 10 KatS der Freiwilligen Feuerwehr Haunetal bereits bewährt. Jetzt wurde die wegen der Coronapandemie mehrfach verschoben offizielle Fahrzeugübergabe im Rahmen des traditionellen Grillfestes am Feuerwehrhaus Neukirchen nachgeholt.

 

Im Beisein von Landrat Torsten Warnecke übergab Bürgermeister Timo Lübeck offiziell die Schlüssel an Gemeindebrandinspektor Daniel Streibler, der diese umgehend an den örtlichen Wehrführer Oliver Quanz weiterreichte. „Wir sind sehr froh, über die neuen Möglichkeiten, die uns jetzt bei der Gefahrenabwehr zur Verfügung stehen. Für den Brandschutz in Haunetal ist das schon ein kleiner Meilenstein", sagte Streibler. Er betonte, dass das Fahrzeug der Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger dient.


mehr lesen

PRESSEMITTEILUNG: Gemeinde Haunetal übernimmt erfolgreiche Absolventin

In den vergangenen Tagen hat Nele Fuchs ihre Abschlussprüfung zur staatlich anerkannte Erzieherin mit Bravour bestanden und damit ihr Anerkennungsjahr erfolgreich abgeschlossen. Die frisch gebackene Fachkraft wird in dieser Funktion in das Team des Haunetaler Kindergartens übernommen.

 

„Wir freuen uns sehr, dass Nele Fuchs ihre Prüfung mit einem tollen Ergebnissen gemeistert hat. Schon während ihrer Ausbildung hat sie sich weit über das normale Maß hinaus engagiert. Deshalb ist der Gemeindevorstand sehr froh, sie weiterbeschäftigen zu können“, so Bürgermeister Timo Lübeck. Gemeinsam mit Kita-Leiterin Ute Nebe und Ausbilderin Louisa Dräger gratulierte er im Rathaus mit einem Blumengruß.

 


Danke an alle Helfer!

Im Namen der gemeindlichen Gremien, aber auch ganz persönlich, möchte ich mich sehr herzlich bei den zahlreichen Landwirten und Anwohnern bedanken, die beim großen Feldbrand in der Gemarkung Kruspis spontan geholfen haben. Ein herzliches Dankeschön natürlich auch an die Feuerwehren aus Bad Hersfeld, Niederaula, Kirchheim, Schlitz, Alsfeld und Hünfeld, das DRK und den Landkreis, die unsere Haunetaler Kameradinnen und Kameraden großartig unterstützt haben. Aufgrund der großen Waldbrandgefahr hatte die Haunetaler Feuerwehrführung sehr vorausschauend bereits in den vergangenen Wochen mehrere Wasserfässer im Gemeindegebiet gefüllt, die nun schnell zur Einsatzstelle gebracht werden konnten. Dadurch, sowie durch die Unterstützung der wasserführenden Fahrzeuge der anderen Wehren, die gute Arbeit der Kameradinnen und Kameraden und die spontane Hilfe der Landwirte war relativ schnell ausreichend Löschwasser vor Ort. Danke an alle, die im Einsatz waren und Schlimmeres verhindert haben!

 

Timo Lübeck

Bürgermeister


Herzlich willkommen im Valley of Rock!

Liebe Haune-Rock-Fans,

liebe Besucher- und Gäste,

 

nach der pandemiebedingten Absage des Festivals im Jahr 2020 und der eingeschränkten Corona-Edition in 2021 fiebern wir alle einem „klassischen“ Haune-Rock – wie wir es kennen- und liebengerlernt haben – entgegen. Gleichzeit können wir uns auf eine Reihe von Neuerungen, vom Bühnenaufbau bis zur Camper-Lounge, freuen.

 

Was aus einer Bierlaune heraus entstanden ist, hat sich längst zu einer professionellen Großveranstaltung entwickelt, die sich einer stetig wachsenden Besucherzahl erfreut. Das Festival hat sich mittlerweile seinen festen Platz als Highlight im Veranstaltungskalender der Region gesichert und sorgt dank eines tollen Lineup inzwischen auch bundesweit für Aufmerksamkeit.

 

Für mich immer etwas ganz Besonderes ist die einzigartige Atmosphäre, in der so viele Menschen aus verschiedenen Altersklassen, entspannt und friedlich miteinander feiern. Das wünsche ich uns auch in diesem Jahr.

 

Allen Gästen aus Nah und Fern ein herzlich Willkommen im Valley of Rock!

 

Timo Lübeck

Bürgermeister


Für weitere Artikel zum Archiv: