Sei immer auf dem Laufenden! Folge mir auf Facebook!


*PRESSEMITTEILUNG* Lena Arnoldt neue umweltpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion und stellvertretende Fraktionsvorsitzende

Große Freude herrscht in den CDU Kreisverbänden Werra-Meißner und Hersfeld- Rotenburg darüber, dass die Landtagsabgeordnete Lena Arnoldt am Dienstag nicht nur in den Fraktionsvorstand der CDU-Landtagsfraktion gewählt wurde, sondern zugleich in der CDU-Fraktion auch die Funktion der umweltpolitischen Sprecherin in der neuen Legislaturperiode übernimmt.

 

„Lena Arnoldt hat sich in der vergangenen Legislaturperiode mit voller Kraft für unsere Heimat einsetzt. Dass sie das Direktmandat geholt hat, spiegelt ihren großen Einsatz und ihren Erfolg wider. Es ist daher nur konsequent, wenn man solch eine junge, engagierte Abgeordnete auch als stellvertrende Fraktionsvorsitzende in die Führungsverantwortung einbindet“ kommentiert der CDU-Kreisvorsitzende Timo Lübeck die personellen Veränderungen an der Spitze der CDU-Fraktion.


mehr lesen

*PRESSEMITTEILUNG* Alfred-Dregger-Medaille für Helmut Heiderich

Im Rahmen des CDU-Kreisparteitags ist dem langjährigen

Bundestagsabgeordneten Helmut Heiderich im wortreich in Bad Hersfeld die Alfred-Dregger-Medaille verliehen worden. Damit wird sein engagierter Einsatz für die CDU, aber insbesondere für das Allgemeinwohl in der Region gewürdigt.

 

Der CDU-Kreisvorsitzende Timo Lübeck erinnerte an Heiderichs langjähriges Engagement und hob beispielhaft seinen Einsatz für die Bad Hersfelder Festspiele, die Zollverwaltung und die heimische Verkehrsinfrastruktur hervor. „Vor allem aber würdigen wir mit der Auszeichnung die jahrelange ehrenamtliche politische Tätigkeit von Helmut Heiderich“, so Lübeck. Der CDU-Politiker aus Friedewald arbeitete u.a. über Jahrzehnte in der Gemeindevertretung, dem Kreistag Hersfeld-Rotenburg und der Regionalversammlung Ost- und Nordhessen. Mehr als 17 Jahre führte er den CDU-Kreisverband als Vorsitzender.

 


mehr lesen

*PRESSEMITTEILUNG* Kreis-CDU: Bundeswehr beim Hessentag willkommen!

„Seit mehr als 50 Jahren informiert die Bundeswehr auf dem Hessentag die Öffentlichkeit über ihre Arbeit. Selbstverständlich ist sie auch in Bad Hersfeld herzlich willkommen“, erklärt der Kreisvorsitzende der CDU Hersfeld-Rotenburg, Timo Lübeck. Er kritisiert das von der Friedensinitiative Hersfeld-Rotenburg geplante Aktionsbündnis gegen die Präsenz der Streitkräfte auf dem Landesfest.

 

„Überall wo die Bundeswehr öffentlich auftritt, läuft reflexhaft ab, was die Friedensbewegung seit den 80er Jahren eingeübt hat. Diejenigen, die sich gerne Toleranz auf die Fahne schreiben, grenzen selbst aus, wenn bestimmte Gruppen nicht in ihr linkes Weltbild passen“, so Lübeck. Die Soldatinnen und Soldaten würden sich in vielen Einsätzen für Sicherheit und Frieden engagieren. „Dafür gebührt ihnen Respekt, Wertschätzung und Anerkennung. Was sie nicht verdient haben ist politische Diffamierung.“

 

Die Bundeswehr sei ein gewachsener Teil unserer Gesellschaft. „Deshalb gehört sie ganz ohne Frage auch zum Hessentag“, so Lübeck.


*PRESSEMITTEILUNG* Kreis-CDU: Parteitag wählt Europadelegierte – Finanzminister Schäfer zu Gast

Auf einem Kreisparteitag im wortreich in Bad Hersfeld hat die CDU Hersfeld-Rotenburg ihre Delegierten für die Aufstellung der hessischen Kandidaten für die Europawahl beschlossen. Die Delegiertenliste, die insgesamt 56 Personen umfasst, wird vom Kreisvorsitzenden Timo Lübeck, Landrat Dr. Michael Koch und Dana Kerst aus Bebra angeführt.

 

„Bei allem was man im Einzelfall an der Politik aus Brüssel kritisieren mag: Die Einheit Europas, die zu Freiheit, Sicherheit, Frieden und Wohlstand geführt hat, ist eine Erfolgsgeschichte. Und diese Erfolgsgeschichte ist fest mit der CDU verbunden“ so der Kreisvorsitzende Timo Lübeck in seiner Rede. Deutschland sei der Stabilitätsanker in der Europäischen Union. „Aber auch Deutschland geht es auf Dauer nur gut, wenn es Europa gut geht.“

 


mehr lesen

Ein paar Worte zum Jahreswechsel…

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ein politisch ereignisreiches Jahr 2018 neigt sich dem Ende entgegen. Leider wurde gerade die Arbeit von uns ehrenamtlichen Kommunalpolitikern zu oft von Streitereien in Berlin überschattet. Deshalb möchte ich mich besonders herzlich bei allen bedanken, die sich trotz manchem Gegenwind aktiv für die Bürgerinnen und Bürger in den örtlichen Gremien engagiert haben. Danke auch an alle treuen Mitglieder und Sympathisanten für die Verbundenheit mit unserer CDU.

 

Das Gesamtergebnis der hessischen Landtagswahl kann uns nicht zufrieden stellen. Zwar sind wir weiter die mit Abstand stärkste politische Kraft und werden mit Volker Bouffier voraussichtlich auch künftig den Ministerpräsidenten stellen, dennoch waren die Stimmenverluste erheblich. 


mehr lesen

Lübeck: Ich werde für Jens Spahn stimmen.

Heute geht es zum CDU-Bundesparteitag nach Hamburg. Da ich oft gefragt worden bin, wem ich bei der Wahl zum Bundesvorsitzenden meine Stimme gebe, will ich mich dazu gerne äußern: Ich werde für Jens Spahn stimmen.

 

Um es gleich vorweg zu sagen: Ich könnte mir jeden der drei Bewerber sehr gut als Bundesvorsitzenden vorstellen. Jahrelang wurde behauptet, die CDU sei ausgeblutet und für die Zeit nach Angela Merkel gebe es kein Personal. Jetzt haben wir gleich drei ausgezeichnete Kandidaten, die – bei aller Unterschiedlichkeit – alle das Zeug dazu haben, das Amt erfolgreich auszuüben. Das ist gegenüber der SPD eine echte Luxussituation. Die haben Frau Nahles und Herrn Stegner und würden Luftsprünge machen, wenn es bei ihnen nur eine Persönlichkeit von vergleichbarem Format gäbe.

 


mehr lesen

Nachwuchs in Meisenbach – CDU löst Versprechen vom Festkommers ein

Bildunterschrift: (v.l.n.r.) CDU-Kreisvorsitzender Timo Lübeck, Mutter Jasmin Trump mit ihrem kleinen Nico, Helmut Glebe vom Organisationsteam der Jubiläumsfeier, Ortsvorsteherin Christiane Leister und der heimische Landtagskandidat Andreas Rey.
Bildunterschrift: (v.l.n.r.) CDU-Kreisvorsitzender Timo Lübeck, Mutter Jasmin Trump mit ihrem kleinen Nico, Helmut Glebe vom Organisationsteam der Jubiläumsfeier, Ortsvorsteherin Christiane Leister und der heimische Landtagskandidat Andreas Rey.

"Mein Jubiläumsgeschenk bekommt die Familie, in der das erste Baby nach der 700-Jahrfeier in Meisenbach geboren wird", hatte der CDU-Kreisvorsitzende Timo Lübeck beim Festkommers des kleinen Haunetaler Ortsteils im Juni 2017 erklärt. Am 15. September 2018 war es endlich soweit und der kleine Nico Trump erblickte – gesund und munter – das Licht der Welt. Damit leben nun wieder 47 Einwohner in Meisenbach.

 

Gemeinsam mit Landtagskandidat Andreas Rey löste Lübeck sein Versprechen jetzt ein. Mit Windeln und einem Baby-Präsentkorb statteten sie Mutter Jasmin einen Besuch ab und gratulierten herzlich zum Familienzuwachs. Die Glückwünsche der Ortsgemeinschaft überbrachten Ortsvorsteherin Christiane Leister und Helmut Glebe vom Organisationsteam der Jubiläumsfeier.


Lübeck fordert Versachlichung der Debatte ums Klinikum

Der Kreisvorsitzende der CDU Hersfeld-Rotenburg, Timo Lübeck, hat die Kritik des Bad Hersfelder Stadtverordneten Hans-Jürgen Schülbe an den Verantwortlichen des kreiseigenen Klinikums als vollkommen unsachlich zurückgewiesen. „Dass die Übernahme des Herz-Kreislauf-Zentrum in Rotenburg mit der damit verbundenen Rettung der 900 Arbeitsplätze - unter Einhaltung der komplexen Verkaufsregularien und Fristen - gelungen ist, war selbstverständlich ein kommunalpolitischer Erfolg“, so Lübeck.

 

 


mehr lesen

Neuer Kreiskurier erschienen!

Gerade veröffentlicht: Mit dem neuen Kreiskurier wird künftig regelmäßig über die Arbeit der CDU Hersfeld-Rotenburg und ihrer Kreistagsfraktion informiert.

Viel Spaß beim Lesen und eine angenehme Lektüre.

Download
Kreiskurier August 2018
CDU-Kurier_818.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.6 MB

CDU für Verkauf von Meeschendorf und Investitionen im eigenen Landkreis

Die Mehrheit des Kreistags hat entschieden, dass die sanierungsbedürftige und defizitäre kreiseigene Ferienstätte in Meeschendorf auf Fehmarn nicht verkauft wird. Die CDU-Fraktion hat geschlossen für einen Verkauf gestimmt, da sie die begrenzten Mittel lieber hier vor Ort in unserem eigenen Landkreis in Schulen, Kreisstraßen und eine gute Klinikstruktur investiert hätten. Die Rede unseres Kreisvorsitzenden Timo Lübeck dazu können Sie hier nachlesen:


mehr lesen

Für weitere Artikel zum Archiv:


Timo Lübeck  -  info@timo-luebeck.de

Alle Rechte vorbehalten ®