Timo Lübeck besucht Dienstleistungs-Netzwerk der Landfrauen

Nentershausen - Seit 2012 gibt es den Verein mobilLa e.V. - das mobile Dienstleistungs-Netzwerk des Bezirkslandfrauenvereins Rotenburg. Geschäftsführerin Gudrun Raschke stellte die erfolgreiche Initiative jetzt in Nentershausen dem heimischen CDU-Bundestagskandidaten Timo Lübeck vor.

 

„Das Netzwerk besteht aus einem Team von selbstständigen Frauen, die haushaltsnahe Dienstleistungen und Alltagshilfen bei Kunden ausführen, die aufgrund von Krankheit oder Alter ihren Haushalt nicht mehr selbst bewältigen können“, erklärt Raschke. Dabei könnten die Dienstleisterinnen selbst entscheiden wie viele Stunden in der Woche sie arbeiten möchten. Die Vermittlung der Aufträge erfolgt zentral über die mobilLa-Geschäftsstelle.

 

Bundestagskandidat Timo Lübeck zeigte sich angetan von den zahlreichen verschiedenen Angeboten.

„Das ist eine tolle Ergänzung zu bestehenden gewerblichen Dienstleistungen.“ Da die Frauen ihre Arbeitszeit flexibel selbst einteilen könnten, biete mobilLa eine attraktive Möglichkeit einer ortsnahen Beschäftigung. Laut Geschäftsführerin Gudrun Raschke ist die Nachfrage groß, weshalb ständig engagierte und zuverlässige Frauen für die Tätigkeit gesucht würden.

 

Besonders erfreut zeigte sich Lübeck vom grundsätzlichen Motto von mobiLa. „Für uns steht neben der kompetenten Dienstleistung immer auch das persönliche Gespräch mit den oft älteren Kunden im Vordergrund. Ein freundlicher Plausch ist wichtiger als eine minutengenaue Abrechnung. Wir haben ein faires Preis-Leistungsverhältnis. Von der schlanken Verwaltung profitieren Kunden und Dienstleisterinnen gleichermaßen“, so Raschke.

 

 

Bildunterschrift: mobilLa-Geschäftsführerin Gudrun Raschke erläutert dem CDU-Bundestagskandidaten Timo Lübeck die Initiative des Bezirkslandfrauenverbandes.

Timo Lübeck  -  info@timo-luebeck.de

Alle Rechte vorbehalten ®